Die schönsten wanderungen und Bergtouren in obertilliach in Osttirol - der sanfte tourismus

Wandern und Bergsteigen rund um Obertilliach in Osttirol

Sie sind auf der Suche nach einem Aktivurlaub in Österreich in der grandiosen Bergwelt der Karnischen Alpen und Lienzer Dolomiten? Genießen Sie den traumhaften Ausblick und die klare, erfrischende Bergluft beim wohltuenden Wandern im Sommer in Obertilliach in Osttirol. Das Wanderparadies im Lesachtal bietet zahlreiche Möglichkeit, die traumhafte Natur hautnah zu erleben und einen Gesundheitsurlaub der besonderen Art zu verbringen!

Golzentipp 2.317 m

unser familientipp - SCHÖNE WANDERUNG FÜR DIE GANZE FAMILIE

Von der Bergstation führt der Weg links zum Bergrücken und entlang der Skiabfahrt hinauf zur Bergstation Glamplift zum kreisrunden Jochsee. Im Anschluss daran knapp oberhalb des alten Heuhüttenensembles "Kutteschupfen" vorbei auf den aussichtsreichen und ersteigbaren Hausberg der Tilliacher, den Golzentipp.

Daten zur Route

Höhenmeter: 250 m
Routenlänge: 2,5 km
Gehzeit: ca. 1:30 Std. (Aufstieg)
Schwierigkeit: leicht
Erlebnisfaktor: sehr hoch

Geheimtipp

Im Juni ein Meer an Alpenblumen, unter anderem auch der seltene, blaue Enzian.

Einkehrmöglichkeit

Panoramarestaurant Connyalm

Spartipp

Mit der Osttirol Card die Seilbahn nützen 

Details zur Wandertour anzeigen

Steinrastl 2.184 m

wanderung auf sonnigen berghängen mit üppig blühender flora

Bis in den Weiler Flatsch in der Fraktion Bergen führt eine asphaltierte Gemeindestraße. Hier empfiehlt es sich das Auto stehen zu lassen und über den Forstweg (Befahren nur für Berechtigte!) weiter zu wandern. Großteils durch schattigen Wald führt dieser Weg hinauf bis zu den in den Sommermonaten gemähten Bergwiesen. Auch hier gedeiht, wie nahezu überall auf den sonnigen Berghängen eine üppig blühende Flora. Zum Steinrastl gelangt man über einen relativ flachen Bergrücken.

Daten zur Route

Höhenmeter: 721 m
Routenlänge: 5,3 km
Gehzeit: ca. 2:30 Std. (Aufstieg)
Schwierigkeit: leicht

Details zur Wandertour anzeigen

Kircher Alm

leichte rundwanderung oberhalb von untertilliach über schöne wiesen

Rundwanderung vom Ortszentrum Untertilliach hinauf zum Kirchberg, weiter zu den Kircher Almen oberhalb der Baumgrenze, südostwärts hinunter in richtung Eggen und knapp davor über fast ebenen Weg - zum Schluss ein Steig - zurück zur alten Pfarrkirche am Kirchberg.

Daten zur Route

Höhenmeter: 920 m
Routenlänge: 11,5 km
Gehzeit: ca. 4:00 Std. (Aufstieg)
Schwierigkeit: leicht

Details zur Wandertour anzeigen

Rund um den Thurntaler 2.400 m

Wandern mit dem Berggütesiegel

Mit der Gondelbahn Thurntaler zur Bergstation. Von der Bergstation Thurntaler über Weg 10b zur Äußeren Hochalm. Weiter auf Weg 10 zum Bergkamm. Rechts der Gipfel, links der Astatt Sattel. Von dort über den Weg 4 hinunter zur "Hinteren Hochalmhütte" auf Villgrater Seite. Auf Weg 10 b über die Hofelet Alm wieder zur Thurntaler Rast, zum Bergrestaurant Gadein und der Bergstation Thurntaler zurück.

Daten zur Route

Höhenmeter: 580 m
Routenlänge: 9,8 km
Gehzeit: ca. 5:00 Std.
Schwierigkeit: leicht
Erlebnisfaktor: sehr hoch

Geheimtipp

3 Seen am Thurntaler mit atemberaubendem Panoramablick

Einkehrmöglichkeit

Thurntaler Rast und Panoramarestaurant Gadein

Spartipp

Mit der Osttirol Card günstig die Seilbahn nützen 

Details zur Wandertour anzeigen

Porzehütte

die Porzehütte ist eines der beliebtesten ziele für bergwanderer und mountainbiker und liegt am karnischen höhenweg bzw. der via alpina

Von Obertilliach führt zuerst ein asphaltierter Feldweg bis zu einem Wegkreuz kurz vor dem Mühlboden (Natur-Kinderspielplatz). Dort beginnt eine Schotterstraße, die sich durch das Dorfertal bis zum Klapfsee schlängelt. Vom Klapfsee folgt man dem Steig Nr. 17 hinauf zur Porzehütte, wobei hier ca. 45 Minuten zu veranschlagen sind. Die bequemste Variante zu Fuß ab dem Klapfsee ist aber der Güterweg zur Porzehütte, wobei die Gehzeit in diesem Fall ca. 1 h beträgt. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen ist die Zufahrt bis zur Hütte möglich, sonst nur bis zum Schranken am Klapfsee.

TIPP: Die Porzehütte liegt direkt am Karnischen Höhenweg. Sollten Sie den Karnischen Höhenweg machen, eignet sich das Hotel Weiler ideal als Zwischenstopp oder für ein paar Entspannungstage vor oder nach der Weit-Wanderung.

Daten zur Route

Höhenmeter: 645 m
Routenlänge: 7,5 km
Gehzeit: ca. 2:30 Std. (Aufstieg)
Schwierigkeit: mittelschwierig

Einkehrmöglichkeit

Porzehütte

Details zur Wandertour anzeigen

Hoher Bösring 2.324 m

Schöne, mittelschwere bergwanderung, die für nahezu jeden zu bewältigen ist

Ausgangspunkt ist das Biathlonzentrum. Ca. 150 Meter nach der Gailbrücke zweigt der Wanderweg Nr. 16 rechts ab und führt durch den Wald hinauf zum Scheibrastl oberhalb der Baumgrenze. Über Almböden führt der Steig dann hinauf zum Hohen Bösring, der vielfach auch von den Schafen "in Besitz" genommen wird und im letzten Abschnitt relativ steil ist.

Daten zur Route

Höhenmeter: 900 m
Routenlänge: 4,3 km
Gehzeit: ca. 2:30 Std. (Aufstieg)
Schwierigkeit: mittelschwierig

Details zur Wandertour anzeigen

Spitzköfele 2.314 m

Wanderung mit traumhaftem blick auf obertilliach

An der Weggabelung zur Porzehütte quert man hier über den kleinen Bach nach links hinüber und kommt dann durch schattigen Wald aufsteigend hinauf zu einer Hirtenhütte. Das dort weidende Vieh hat viele Steige "angelegt" und man muss aufpassen, dass man vom markierten Weg nicht abkommt. Ist man schließlich bzw. wieder am richtigen Weg, führt dieser relativ steil hinauf auf den Scheitel des Bergrückens. Von dort sind es nur mehr wenige Gehminuten bis zum Gipfel des Spitzköfele.

Daten zur Route

Höhenmeter: 813 m
Routenlänge: 3,4 km
Gehzeit: ca. 2:00 Std. (Aufstieg)
Schwierigkeit: mittelschwierig

Geheimtipp

Bei sicherem Wetter ist eine Rundwanderung über die Kesselhöhe (ebenfalls mit Nr. 19 markiert) zum Bärenbadegg am Karnischen Höhenweg mit vielen Stellungsresten aus dem 1. Weltkrieg, weiter zum Tilliacher Joch und hinunter zur Porzehütte empfehlenswert. Gehzeit dafür beträgt ca. 2 1/2 - 2 3/4 h.

Einkehrmöglichkeit

bei Rundwanderung: Porzehütte

Details zur Wandertour anzeigen

Reiterkarspitz 2.422 m

anspruchsvolle wanderung auf den berg am karnischen höhenweg

Vom Talschluss im Winklertal führt ein Karrenweg in Serpentinen hinauf zur Obereralm, einer aus Stein errichteten Almhütte. Von dort aus führt der Weg weiter zum Winklerjoch und über den Karnischen Höhenweg auf den Reiterkarspitz.

Daten zur Route

Höhenmeter: 1.262 m
Routenlänge: 9,7 km
Gehzeit: ca. 2:30 Std. (Aufstieg)
Schwierigkeit: mittelschwierig

Details zur Wandertour anzeigen

Große Kinigat 2.698 m

Eine königstour im osttiroler teil der karnischen alpen

Durch das Erschbaumertal den Forstweg entlang bis zum Talschluss. In Kehren den Steig links aufwärts zur Tscharre. Auf Weg 403, zwischen Kinigat und Liköfelwand, zum Hintersattel. Abstiegmöglichkeit zur Filmoor-Standschützenhütte. Weiter zum Filmoorsattel und über das Geröllfeld südlich der Königswand ca. 400 m in westl. Richtung. Rechts abzweigend, sehr steil durch die Schotterhalde zum Felsen, wo eine versicherte Passage mit ca. 100 m Länge zum Gipfelkar und rechts weiter zum Europakreuz auf den Gipfel, der die höchste Erhebung des Karnischen Kammes ist.

Daten zur Route

Höhenmeter: 1.250 m
Routenlänge: 8,5 km
Gehzeit: ca. 5:00 Std. (Aufstieg)
Schwierigkeit: schwierig
Erlebnisfaktor: sehr hoch

Wissenswertes

Auf der Gr. Kinigat steht das Europakreuz als Zeichen des Friedens (Front 1. Weltkrieg)

Einkehrmöglichkeit

Filmoor Standschützenhütte

Aussichtsberg

Blick auf die Lienzer Dolomiten, Villgrater Berge und Hohen Tauern

Details zur Wandertour anzeigen

Hochspitz 2.581 m

Wanderung zu den bizarren felsformationen der südlichen bergketten unter italienischem himmel

Der Weg führt vom Talschluss im Winklertal serpentinenartig hinauf zur Hochspitzsenke und weist bis hierher mittleren Schwierigkeitsgrad auf. Den Gipfel erreicht man von italienischer Seite aus über die Südflanke, die relativ steil ist. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich! Die Aussicht am Gipfel ist beeindruckend schön.

Daten zur Route

Höhenmeter: 1.430 m
Routenlänge: 8,7 km
Gehzeit: ca. 3:00 Std. (Aufstieg)
Schwierigkeit: schwierig

Details zur Wandertour anzeigen